Skat-Grand-König:

Jacob Küster

Beste Skat-Serie:

Armin Reddig

Klaus Iske

Friedrich Wiemann

 


Skat-Einzel:

1. Platz Jacob Küster

2. Platz Armin Reddig

3. Platz Friedrich Wiemann

4. Platz Gerhard Franzrahe

5. Platz Klaus Iske

 

      1. Serie Grand 2. Serie Grand 3.Serie Grand Gesamt Grand
Platz Name:                  
1 Küster, Jacob   784 4 712 2 806 4 2302 10
2 Reddig, Armin   967 2 512 1 801 3 2280 6
3 Wiemann, Friedrich   323 1 1435 6 511 1 2269 8
4 Franzrahe, G.   246   1031 2 853 2 2130 4
5 Iske, Klaus   339   617 2 1122 5 2078 7
6 Perschmann, U   830 1 492 1 727 2 2049 4
7 Rupcic, Ivan   727 2 467 2 606 1 1800 5
8 Enning, Wilhelm   226 3 1002 4 568 1 1796 8
9 Bornschein, Martin   440 2 590 3 388   1418 5
10 Becker, Klaus   652 2 627 1 74 2 1353 5
11 Walloschek, Stefan   333 2 421 1 565   1319 3
12 Trosshardt, Günter   48   -90 1 454 2 412 3

Rommè-Könighandrommè:
Sandra Schirrmacher

Beste Rommè-Serie

Annette Traenka
Barbara Podehl

Helga Neumann

Rommè-Einzel:

1. Platz Barbara Podehl

2. Platz Ralf Steinberg

3. Platz Fredi Merder

4. Platz Sandra Schirrmacher

5. Platz Annette Traenka

6. Platz Michael Traenka

7. Platz Harald Fiebich

8. Helga Neumann

9. Dieter Würfel

10. Platz Gabi Wiencek

            1. Serie         2. Serie         3. Serie         Gesamt:    
Platz Name:   AS WP AS WP AS WP AS WP KHR
1 Podehl, Barbara   23 57 254 35 67 49 344 141 I
2 Steinberg, Ralf   67 49 294 42 336 44 697 135 IIII
3 Merder, Friedrich   105 47 60 44 210 42 375 133 II
4 Schirrmacher, S.   128 54 417 36 141 42 686 132 IIIIII
5 Traenka, Annette   342 37 148 44 134 50 624 131 III
6 Traenka, Michael   94 46 340 40 239 35 673 121 II
7 Fiebich, Harald   159 38 100 41 205 39 464 118 I
8 Neumann, Helga   223 30 181 48 159 40 563 118 I
9 Würfel, Dieter   227 40 189 37 226 38 642 115  
10 Wiencek, Gabi   217 39 384 26 124 47 725 112 IIII
11 Stollmann,Edith   404 35 261 40 210 37 875 112 I
12 Rogel, Petra   238 34 97 40 266 36 601 110  
13 Enk, Chris   331 44 482 30 422 36 1235 110 IIII
14 Merder, Doris   275 30 209 39 226 40 710 109 I
15 Hofschlag, Silvia   335 26 369 41 264 42 968 109 IIIII
16 Schmelter, Sigrid   213 32 276 36 240 34 729 102  
17 Becker, Karin   248 31 251 37 227 31 726 99 I
18 Witting, Bernd   377 28 289 34 160 37 826 99  
19 Wirzbick, Joanna 236 35 200 33 591 30 1027 98  
20 Klemme, Steven 328 45 342 31 649 21 1319 97 IIIIII
21 Ratzlaff, Horst 295 30 422 35 332 31 1049 96  
22 Zimmermann, Ursula 328 32 293 32 269 28 890 92 I
23 Ratzlaff, Rosemarie 270 31 342 27 178 33 790 91  
24 Würfel, Brigitte 283 39 275 35 631 16 1189 90 II
25 Franzrahe, I. 437 26 189 29 277 33 903 88 II
26 Fiebich, Ulrike 315 29 435 24 290 30 1040 83 I
27 Plitschke, Frank 538 17 454 29 388 26 1380 72 I

Gehörlosen Sparclub Dortmund 1990 „Pleitegeier“

Bericht in das Homepage zu veröffentlichen

 

 

Die Teilnehmer waren: Dieter Würfel, Bernd Witting, Petra Rogel, Ingrid und Gerhard Franzrahe, Rainer Quast, Ulrich Hoffmeister, Sigrid Schmelter, Helga Neumann, Jakob Küster, Doris und Fredi Merder, Ingrid und Alfred Kuhrüber, Gabi und Winfried Wiencek, Karin und Klaus Becker, Friedrich Wiemann, Michael Traenka, Brigitte Hamacher, Stefan Walloschek, Peter Wahl und Gebärdensprach-Dolmetscherin Nina Wiencek.

 

 

BVB-Stadiontour Signal-Iduna-Park und Borusseum-Führung

 

Nach sehr gute Vorbereitungen mit der Schriftwechsel per E-Mail mit Borussia Dortmund durch den Vorstandsmitglied Bernd Witting wurde es für uns gelungen und am Dienstag, dem 19. März 2013 dürften wir mit 24 Teilnehmern den Gelände mit diverse Räumen von Borussia Dortmund besichtigen. Pünktlich um 16.00 Uhr trafen wir alle am Signal-Iduna-Park, August-Lenz-Haus (BVB-Fanshop, Strobelallee 50) und wurden mit einem großen Hallo von sehr nette BVB-Stadionführerin und Gebärdensprach-Dolmetscherin Nina Wiencek begrüßten. Die Tour ging zuerst mit Begleitung einer BVB-Stadionführerin und Übersetzung in Gebärdensprache Nina Wiencek die alte BVB-Stadion, auf der alten Stadion trug die U23-Mannschaft von Borussia Dortmund ihre Meisterschaftsspiele aus, anschließend in der neuen Signal-Iduna-Park. Wir besichtigten auch allen modernen Räumen wie z. B. Umkleidekabine mit Badegelegenheiten, Vereinsarzt- und Massage-raum, den Raum für den Zeugwart, die Presseräume, das Stadiongefängnis, durch das Spielertunnel, man sagte auch das Geburtskanal wo die Spieler beider Mannschaften zum Spielfeld einlaufen und wir waren alle sehr beeindruckt. Auch das gelbe Wand an der Südtribüne wo die treuen BVB-Fans ihre Plätze einnahmen, wir sahen im Stadion den Mixed-Zone, wo der Ersatzspielern Trainer- und Betreuerstab beider Mannschaften den bequemen Sitzplätze einnahmen. Die Rasenfläche wurden unter modernen Anlagen täglich gepflegt und für das Training nicht geeignet. Die Spieler mit sämtlichen Trainer- und Betreuerstab durften vor dem Spieltag nicht in ihren Wohnorten übernachten und wurden in das Hotel Lennhof unterbracht. Dabei fanden wir alle sehr interessant über die Vorbereitungen und die Abläufe einer Bundesliga-Mannschaft. Zum Schluss besichtigten wir auch den Borusseum, dort gaben die alte Schwarzweiß-Fotos von den ehemaligen BVB-Spielern, Vorstände, glorreiche BVB-Zeiten und auch viele diverse Gegenstände. Nach der BVB-Stadiontour und Borusseum-Führung bekamen wir alle eine schöne kleine Erinnerungsgeschenk von Borussia Dortmund aus dieser Besichtigungen. Zum Ausklang gingen wir alle in die Gaststätte Strobels zum Umtrunk, alle Teilnehmer bedankten sich bei Bernd Witting für die gute Organisation und in guter Stunden traten alle wieder an der Heimreise an.

 

Bericht: Bernd Witting

Fotos: Jakob Küster, Michael Treanka und Ulrich Hoffmeister

siehe " Galerie "