Chronik vom Gehörlosen Sparclub Dortmund gegr. Oktober 1990

Mitglied im Stadtverband der Gehörlosen Dortmund 1948 e.V.

 

Gründer des Sparclubs Dortmund war der Fliesenleger Hans-Wilhelm Pardey aus Dortmund.

Die Idee des Sparclubs kam von dem Mitgründer Frank Kegler aus Dresden.

Unser Verein hat den besonderen Namen „Pleitegeier“, die Idee für den Namen kam dem Mitgründer Frank Kegler.

 

Der Vorstand bestand aus nur einem Vorsitzenden und drei Schatzmeistern.

  1. Schatzmeisterin       Edith Wiencek (Stollmann)
  2. Schatzmeisterin       Petra Rogel
  3. Schatzmeister Peter Wahl

 

Das Stammlokal war das erste eröffnete Gehörlosenzentrum an der Lindemannstraße.

Einmalig in der Geschichte ist der schnelle Zuwachs auf 72 Mitglieder. Unvorstellbar für einen neuen Verein zu Beginn so viele neue Mitglieder zu haben.

In der knapp 18jährigen Sparclubzeit konnte man Höhen und Tiefen miterleben. Zweimal in der Vereinsgeschichte wurden die Sparentleerungstafeln aufgebrochen. Deswegen mussten alle Vereine aus dem ersten selbstrenovierten Gehörlosenzentrum/Lindemannstraße 66-68 im Jahr 1995 nach Dortmund-Huckarde, Huckarderstr. 2-8, in das zweite neurenovierte und umgebaute Zentrum für Gehörlosenkultur (in einem ehemaligen Zechengebäude) umziehen und im Jahr 2002 wieder ins Zentrum von Dortmund in die Westhoffstr. 8-12, in das Soziale Zentrum (DPWV-Begegnungsstätte), aufgrund der zu hohen Miete.

Es gibt die Tradition des Sparclubs im Dezember eine Weihnachtsfeier mit einem reichlichen Büffet und der letzten Entleerung. Das Geld wird immer von allen Mitgliedern für ihre persönlichen Wünsche ausgegeben.

Es gibt viele verschiedene Veranstaltungen, die einmal im Jahr stattfinden: Ausflug, Fasching, Bingo, Skat- und Rommè-Turnier usw.

Viele langjährige Mitglieder sind seit 1990 bis heute dem Verein treu geblieben.

Diese Mitglieder sind Rainer Piering, Edith Stollmann, Eheleute Klaus und Karin Becker, Eheleute Dieter und Brigitte Würfel, Jürgen Podehl, Eheleute Franzrahe , Ivan Rupcic, Friedrich Merder und Ursula Zimmermann u.a..

Besonders treue Vorstandsmitglieder sind seit 1990 bis 2011: Edith Stollmann und Jürgen Podehl.

Im Januar 2004 übernahm Gudrun Brandhoff als 3. Kassiererin und Protokollführerin ihr Amt und im Januar 2006 als 1. Vorsitzende.

Der Vorstand besteht heute aus 6 Vorstandsmitgliedern und 3 Kassenprüfern.

Am 24. Januar 2010 wurde ein neuer Vorsitzender neu gewählt, die anderen Vorstandsmitglieder blieben bis 2011.

Im Februar 2012 wurde ein Vorstand-Neuwahl gewählt

 

Zurzeit gibt es 52 Mitglieder.

  1. Vorsitzender                 Rainer Quast
  2. Kassierer                      Friedrich Merder
  3. Kassierer                      Jürgen Podehl
  4. Kassierer                     Bernd Witting
  5. Beisitzerin                    Helga Neumann
  6. Beisitzerin                    Gudrun Quast